This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Liposuction – Fettabsaugung

//Liposuction – Fettabsaugung
­

Liposuction – Fettabsaugung

Die Fettabsaugung (Liposuction) zählt zu den beliebtesten Schönheitsoperationen und bietet Frauen wie Männern die Möglichkeit, Fettablagerungen an bestimmten Körperstellen dauerhaft zu reduzieren bzw. zu entfernen.

Liposuction – Fettabsaugung

Die Fettabsaugung (Liposuction) zählt zu den beliebtesten Schönheitsoperationen und bietet Frauen wie Männern die Möglichkeit, Fettablagerungen an bestimmten Körperstellen dauerhaft zu reduzieren bzw. zu entfernen. Der Eingriff wird vorwiegend an Hüften, Bauch, Knie-Innenseiten, Wangen, Kinn, Schenkel und Oberarmen gewünscht. Die abgesaugten Fettzellen können sich an diesen Stellen nicht wieder bilden. Bei der circa 2 Stunden dauernden Behandlung werden zwischen ein und maximal vier Liter Fett abgesaugt. Dr. Kandel verwendet die Tumesenz-Methode, um den Patienten von hartnäckigen Fettdepots zu befreien. Eine Stunde vor dem Eingriff wird dem Patienten eine spezielle Lösung injiziert, die sich aus einer physiologischen Kochsalzlösung und einem lokal wirkendem Betäubungsmittel zusammensetzt. Auf diese Weise wird das Fett schonend von Muskeln und Knochen gelöst, sodass eine Absaugung ohne Verletzung anderer Gewebeschichten und Gefäße möglich wird. Beim Eingriff in örtlicher Betäubung wird eine Kanüle mit 1 bis 3 mm Durchmesser verwendet. Damit sind nur kleine Hautschnitte für die Einführung erforderlich. Durch Vor- und Rückwärtsbewegungen der Kanüle wird das Gewebe aufgebrochen, was ein Zerplatzen der Fettzellen zur Folge hat. Auf diese Weise kann ein Gemisch aus Fett und Geweberesten abgesaugt werden. Nach der Behandlung werden die Hautschnitte verklebt, zudem bekommt der Patient ein mit saugfähigem Material gepolstertes Mieder angepasst. Da die Betäubungsmittelflüssigkeit nur zum Teil abgesaugt wird, tritt diese innerhalb der ersten 12 bis 48 Stunden nach dem Eingriff in den Verband aus. Dadurch sind am ersten Tag nach der Absaugung Verbandswechsel erforderlich. Schon 24 Stunden nach dem Eingriff ist die neue Körpersilhouette deutlich zu erkennen.